Einfamilienhaus CUBE-2-BOX

Wohnobjekte
Standort
Mysłowice
Architektur
Zalewski Architecture Group
Konstruktionsprojekt
2013
Bauherr
privat

Das Konstruktionsprojekt des Einfamilienhauses CUBE-2-BOX ist ein völlig anderes Projekt. Es handelt sich um eine Investition in den Wiederaufbau und die Erweiterung eines bestehenden Einfamilienhauses, dessen Geometrie und Architektur einem typischen “polnischen Würfel” aus den 1970er Jahren ähnelt, zu einem modernen Gebäude. Das Hauptziel dieser Investition war es die Nutzfläche des bestehenden Gebäudes zu vergrößern und den Standard mit einem relativ geringen Budget des Investors zu tragen. Der Erweiterungsbau wurde in sehr individueller Weise mit der WOLF-Systemtechnik der Holzhäuser konzipiert. Die angenommene Lösung ermöglichte die Umsetzung von Erweiterungen aus fertigen Elementen, Wänden und Decken von Vorfertigungsanlagen geliefert. Dies ermöglichte die Minimierung der Kosten und die maximale Verkürzung der Bauzeit.

Die Erweiterung des bestehenden Gebäudes bestand darin, zwei senkrecht zueinander angeordnete Würfel zum bestehenden Gebäude hinzuzufügen. Der Teil im Erdgeschoss ist parallel zur bestehenden Fassade länglich und bildet eine Erweiterung der Tageszone. Ein Teil des Obergeschosses steht senkrecht zur bestehenden Fassade und ragt leicht über den Umriss das Erdgeschoss hinaus. Es ist Teil des aus dem Erdgeschoss verlegten Schlafzimmers. Die gesamte Erweiterung wurde durch Aufstellen auf Einzelfundamenten über den Boden gehoben.

Das Konstruktionsprojekt des Einfamiamilienhauses umfasste die Entwicklung eines Bauentwurfs der Konstruktion, der die Grundlage für die Erteilung einer Baugenehmigung und die Durchführung der Investition bildet. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Lieferanten von Fertigteilen WOLF SYSTEM entwickelt und basiert auf dem architektonischen Konzept der Zalewski Architecture Group.

Beschreibung der Konstruktionselemente:

    Im Rahmen dieses Projekts wurden Statik- und Festigkeitsberechnungen für einzelne Strukturelemente mit Autodesk® ROBOT™ Structural Analysis Professional und Specbud®-Paketen durchgeführt. Die Konstruktionszeichnungen wurden mit Autodesk® AutoCAD erstellt. Detaillierte Zeichnungen der Elemente der vorgefertigten Holzkonstruktion wurden vom ausgewählten Hersteller und Lieferanten von WOLF SYSTEM-Fertigteilen erstellt. Fertigteile wurden von der Firma WOLF SYSTEM auf der Grundlage der entwickelten Konstruktionsschemen hergestellt.

    Gründung:

    Das bestehende Gebäude wurde in traditioneller Technik errichtet. Das Ganze wird auf Streifenfundamente gestellt und die Kellerwände waren aus Beton. Das Fundament des neuen Teils wurde in Form von Streifen-  und Einzelfundamenten aus Beton der Klasse C20/25 entworfen. Die Stahlbewehrungsklasse A-IIIN der Güteklasse B500SP wurde angenommen. Das gesamte Fundament wurde auf eine 10 cm dicken Sauberkeitsschicht aus Magerbeton C8/10 gelegt. Die bestehenden Fundamente und Grundmauern unter der Erdoberfläche wurden mit einer Dichtungsschicht gegen Feuchtigkeit isoliert, gedämmt und mit Eimerfolie geschützt.

     Haupttragwerk:

    Der gesamte Erweiterungsbau wurde auf der Basis der WOLF SYSTEM Holzfertigteiltechnologie konzipiert. Die Haupttragstruktur des geplanten Erweiterungsbaus besteht aus vorgefertigten Elementen aus Holzprofilen, die örtlich mit IPE-Stahlprofilen verstärkt und beidseitig mit Schichten bedeckt sind. Die Wände sind mit Span- und Gipskartonplatten, Wärmedämmung und Putz versehen. Die Verbindung der einzelnen Fertigteile wurde nach der Systemlösung der Firma WOLF SYSTEM hergestellt.

    Außentreppe:

    Das Konstruktionsprojekt des Einfamiamilienhauses betraf auch den Bau von Außentreppen aus Stahl an der Westseite des Gebäudes. Die Treppe wurde mit C160-Stahlprofilen ausgeführt und die Stufen wurden aus Mostostal Gitterrosten hergestellt. Die gesamte Konstruktion der Treppe wurde aus verzinktem Profilstahl S235 gemacht. Die Elemente wurden mittels Schrauben der Klasse 10.9 und Schweißen verbunden. Die Treppe wurde auf einen Betonfundamentbalken gesetzt.

    Terrassen:

    Das Projekt sieht den Bau von zwei Außenterrassen vor. Die erste befindet sich im Erdgeschoss und ist direkt vom Wohnzimmer zugänglich. Die Terrassenkonstruktion ist ein Stahlgitterrost aus C120-Profilen aus Profilstahl S235. Die zweite Terrasse wurde im ersten Stock im erweiterten Teil des Gebäudes entworfen. Die Terrasse wurde als ECOTEAK-Systemlösung ausgeführt.

    Andere Projekte